header innovationen
pfeil gelb

Formel e: Unterhaltsame Botschafter moderner Technologie

März 2020 | Innovationen

Ein Surren, irgendwo zwischen Aufzug und Düsenjäger, gemischt mit dem Quietschen der Reifen von 24 Rennboliden: Das ist die Formel e. Die rein elektrische Rennserie trat 2014 mit dem Ziel an, eine neue Art von Rennsport zu bieten – vergleichbar zur Formel 1, aber doch ganz anders. Um das zu erreichen, haben sich die Macher um Rennlegende und FIA-Chef Jean Todt einiges ausgedacht. Alle Teams starten mit identischen Chassis, Reifen sowie Akkumulatoren. Forschung und Entwicklung sind also auf den Antriebsstrang (Motor, Inverter, Getriebe) beschränkt. Verschiedene Boost-Optionen sorgen für zahlreiche Überholmanöver und kurzfristige taktische Entscheidungen – das bedeutet mehr Action für die ZuschauerInnen. Die abgasfreie Technik und die Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h erlauben der Rennserie, enge und spannende Rennkurse mitten in Städten zu errichten (so etwa in Berlin, Rom oder Marrakesch).

Neben dem Renn-Erlebnis hat die Formel e aber auch ganz praktische Nutzen. Die Autohersteller können hier Konzepte und Techniken elektrischen Fahrens entwickeln und testen. So beträgt etwa – nicht zuletzt dank Selten-Erd-Magneten – der Wirkungsgrad eines Formel-e-Boliden schon heute bis zu 90 %, während ein durchschnittlicher Benziner gerade einmal rund 25 % erreicht. Nachdem 2019 auch Porsche eingestiegen ist, sind mit AUDI, Mercedes und BMW fast alle großen Namen in den Rennställen vertreten. Die ZuschauerInnen wiederrum können nicht nur das Rennen genießen, sondern bei zahlreichen Rahmenveranstaltungen auch modernste Technologie von Bionik bis Virtual Reality hautnah erleben. Und diese wird immer beliebter. Gut möglich also, dass wir „düsengetriebene Aufzüge“ bald häufiger in unserer Nachbarschaft hören.

Beginner’s Guide To Formula e

Renn-Infos Berlin 21. Juni 2020

Quelle: e-formel.de

Der Rennwagen des Jaguar-Teams

Sie wollen mehr über die Welt der Strategischen Metalle erfahren? Stöbern Sie in unseren Branchennews.

Sie wollen unserere News regelmäßig bequem per Mail? Dann melden Sie sich jetzt zum TRADIUM-Newsletter an.